Archiv für März 2011

Who Cares? Queerfeminismus und Ökonomiekritik. Veranstaltungen in Berlin

Nach unserem großartigen Event im März 2010 und dem Open Space im Juni 2010 werden wir Euch auch im Jahr 2011 mit einer Vielzahl an Veranstaltungen beglücken. In feministischer Tradition starten wir in den Jubiläumsmonat März, an dem sich der internationale Frauenkampftag zum hundertsten mal jährt mit einer Veranstaltungsreihe zum Thema Beyond Re/Production: Care Work

02. März 2011
Care Ökonomie zwischen Weltmarkt und Privathaushalt
Transnationale Sorgeketten und Pflegearbeiterinnen in Deutschland

16. März 2011
Hat Versorgungsarbeit (k)ein Geschlecht?
Eine feministische Kritik am Konzept der affektiven Arbeit

30. März 2011
Vom Lohn für Hausarbeit zur Hausangestellten

2.April 2011
Open Space/Vernetzungstreffen: Queerfeminismus u. Ökonomiekritik

07. April 2011
Prekäre Arbeitsverhältnisse migrantischer Care Work
Rechte und Selbst-Organisierung von Haus- und Pflegearbeiter_innen

13. April 2011
Care Revolution
Zur Notwendigkeit der Umwertung gesellschaftlicher Reproduktionsarbeit

20. April 2011
Re/Produktion von Mütterlichkeit
Entgrenzte Arbeitsverhältnisse – am Beispiel der SOS-Kinderdorfmutter

Wir wollen gemeinsam mit Euch diskutieren, welche Brisanz und Wichtigkeit queer-feministische Positionen für eine Ökonomie- und Gesellschaftskritik haben. Wir wollen überlegen, wie wir die kapitalistische, heteronormative und gesellschaftliche Reproduktion analysieren und kritisieren können. Und wir wollen uns eine alternative Gesellschaft vorstellen, die jenseits von Ausschlusskriterien wie Klasse, Geschlecht, Nationalität oder fragwürdigen, individuellen Fähigkeiten ein gutes Leben für alle anstrebt.
Mit welcher gemeinsamen politischen Praxis und Kritik kommen wir dem ein Stück näher und wer können unsere potenziellen Bündnispartnerinnen und Bündnispartner hierfür sein? Die Verschränkungen von Ökonomie, Geschlecht und heteronormativer Gewalt bilden dabei einige der zentralen Achsen unserer Auseinandersetzungen. Wir beziehen uns solidarisch-kritisch auf eine lange Tradition verschiedener feministischer Auseinandersetzungen und Forderungen. Diese reicht von den Anfängen der bürgerlichen Frauenbewegung, über die feministische Ökonomiekritik der zweiten Frauenbewegung, bis hin zu jüngeren Ansätzen einer radikalen Dekonstruktion heteronormativen Arbeitsteilung.

www.feministische-oekonomiekritik.org

für eine detailliertere Beschreibung der Veranstaltungen read (mehr…)

» » »

12.3. in Münster: Fundamentalistische Christ_innen abschirmen!

1000 k

Aufruf von „Gegen 1000 Kreuze“:

Für den selbst­be­stimm­ten Um­gang mit dem ei­ge­nen Kör­per – Für das
Recht auf Schwan­ger­schafts­ab­bruch!

Zum wie­der­hol­ten Mal wol­len am 12. März 2011 christ­lich-​fun­da­men­ta­lis­ti­sche Ab­trei­bungs­geg­ner_in­nen ab 14.​30 Uhr unter dem Motto „1000Kreu­ze für das Leben“ durch Müns­ters In­nen­stadt zie­hen. (mehr…)

»

_nachfest am 12.3. im Kult 41 in Bonn!

Weil das _fest im September so schön war, aber auch so viel Arbeit, wollen wir uns mit euch zusammen feiern. Wart ihr teil das Oragteams, Besucher_innen, Vortragende, Künstler_innen oder auch diejenigen die’s verpasst haben? Dann spielt für euch HELLUVAH aus Paris Indie und die Kitsch Cats aus Düsseldorf Elektro Pop in queerfeministischer Atmosphäre und das alles auch noch völlig kostenlos.

Kult 41
Hochstadenring 41
Bonn, Germany
Saturday, March 12 · 8:00pm – 11:00pm
_nachfest

»