Archiv für Oktober 2010

El Salvador: Feministische Politik nach der sozialistischen Wende

---> 26. 10. (Dienstag) um 19:30 in der Feuerwache (Melchiorstr. 3)

---> mit Julia Evelyn Martínez aus El Salvador
---> Kooperation mit der Interventionistischen Linken Köln und der Informationsstelle Lateinamerika
---> offen für alle gender

In El Salvador gibt es – nach zwanzig Jahren Präsidentschaft der ultrarechten ARENA-Partei – seit März 2009 eine linken (parteiunabhängigen) Präsidenten auf dem Ticket der ehemaligen Guerilla Organisation FMLN: Mauricio Funes. Er hatte sich als kritischer Journalist einen guten Namen gemacht. Julia Evelyn Martínez ausgewiesenen Marxistin und ebenso ausgewiesenen Feministin, ist Direktorin des salvadorianischen Frauenentwicklungsinstitutes ISDEMU. Mit dem salvadorianischen Präsidenten Funes ist sie jüngst zweimal in Konflikt geraten. Zum einen als das ISDEMU den Einsatz der„Cheergirls“, die am Nationalfeiertag die militärischen Aufmärsche begleiten, kritisierte. Zum anderen als sie öffentlich das Recht der Frauen forderte, eine Schwangerschaft zu unterbrechen. Der Schwangerschaftsabbruch ist in El Salvador komplett kriminalisiert; auch in Fällen von Vergewaltigung, Missbildung des Fötus oder wenn das Leben der Mutter gefährdet ist. Funes fühlte sich berufen, der lebensschützenden Rechten dasWort zu reden und Julia Evelyn öffentlich zu kritisieren. Diese Rechte hatte in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass das salvadorianische Nicht-Abtreibungsrecht (in der Verfassung) neben dem nicaraguanischen (dort selbst mit den Stimmen der SandinistInnen beschlossen) das reaktionärste ist, das es gibt: das zu schützende Leben beginnt im Augenblick der Befruchtung.

»

Was ist Feminismus?

…fragen wir uns heute abend im Inhalte Café.
Komm dazu und frag mit! 19:30 im Referat, Universitätstr. 16, 1. Stock!

Liberaler, Anarcha-, Differenzfeminismus… es gibt so viele Strömungen im Feminismus, dass viele im Plural von „Feminismen“ sprechen. Anhand eines kleinen Textes lesen wir heute über die Geschichte der Feminismen, ordnen die Strömungen und erzählen, was wir persönlich unter Feminismus verstehen.

Ein bißchen Lesematerial zur Einstimmung gibt es hier